Donnerstag, 2. März 2017

Gutes tun

Uns hat in den letzten Tagen eine traurige Mail erreicht. Eine Familienpflegerin wollte ein Sportband bestellen. Als ich dann jedoch nachgefragt habe und erfuhr, dass das Kind nicht nur Diabetes Typ1 hat und die Überlebenschancen ungewiss sind, war klar ich muss spenden.
Wir möchten dem betreffenden Verein, der sich aus Spenden finanziert nicht auf der Tasche liegen sondern unseren Spendenbeitrag in Form eines Sportbandes an das betreffende Kind weitergeben. Wenn du E-Mails liest die Gänsehaut bereiten, dann fehlen dir die Worte. Nehmt Eure Kids in den Arm und drückt sie mal ganz kräftig, seit froh das es nur "Diabetes" ist, auch wenn das Leben damit manchmal nicht einfach ist.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen