Montag, 16. Mai 2011

Anleitung für schwere Säume

Anlässlich einer Tunika, die ich aus einem Stoff genäht habe wo so gummiartige Blumen drauf sind, musste ich mal wieder etwas rumprobieren. Nachdem ich trotz der Janome MC 5200 keinen vernünftigen Saum hinbekommen habe, habe ich einfach Frühstückstüten genommen. Hier eine kleine Anleitung, vielleicht hilft es euch ja irgendwann mal weiter.

Kann man nicht nur für Säume nehmen, sondern generell bei Nähten die durch die Stoffart schwer zu nähen sind.

Man nehme einen Saum, der schwer zu nähen ist oder sonstige zu vernähende Stellen eines blöden Stoffes. Hier ein Tunikasaum mit gummierten Blumen.




Tüte nehmen, an der Seite aufschneiden und in vier gleich große Teile schneiden.




Auflegen des Tütenteils und losnähen




Nähen bis kurz vors Ende der Tüte




Neues Teil der zuvor zurechtgeschnittenen Tüten, kurz vor dem Ende der zuvor vernähten Tüte anlegen. Drübernähen...

Das ist ein wenig knifflig, da die Tüten gern gut rutschen.




So sieht der fertige Frühstückstütensaum aus! :)




Tüte vorsichtig wegreißen. Das geht wie Butter, da die Tüte durch das Nähen perforiert ist!




Fertig ist der Saum, ohne große Probleme.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen